Klasse Weissenberger

„Bligg“-Konzert am 2. Dezember

Am Dienstag 2.Dezember findet im Zürcher Volkshaus ein Bligg-Konzert für Zürcher Schulklassen statt, welches von den 3.Klässlern freiwillig besucht werden kann. Die Schüler/innen haben sich Ende September dafür gemeldet. Wer nicht mitkommt, besucht die Schule nach Stundenplan oder nach Anweisung der Klassenlehrperson.

Infos zum Nachmittag können dem angefügten Dokument entnommen werden, welches den teilnehmenden Schüler/innen auch ausgeteilt wurde.

Wir freuen uns auf einen spannenden und gelungenen Nachmittag.

BLIGG

 

Schulreise vom 5./6. Juni 2014

Wir trafen uns am Donnerstag um 8.30 Uhr mit der Parallelklasse vor dem Schulhaus. Nach der Materialverteilung, den Gummihanschuhen, Abfallsäcken und Greifzangen, konnten wir uns auf den Weg machen. Die beiden Klassen 2Aa und 2Ab teilten sich auf, sodass beide Klassen ihren eigenen Weg an den Pfäffikersee in Angriff nehmen konnten.

  DSC_0016 DSC_0014 DSC_0013

Es war sehr erstaunlich, dass vor allem im Wald viel zu viel Abfall einfach gedankenlos weggeworfen wird. Nach zwei Stunden waren unsere Abfallsäcke schon gut gefüllt.

DSC_0459 DSC_0470 DSC_0469 DSC_0465 DSC_0434

Wir waren froh, als wir den gesammelten Abfall bei einer Sammelstelle deponieren konnten, um ohne den Ballast weiter Richtung Seegräben laufen zu können. Auch weiter auf unserem Weg fanden wir recht viel Abfall auf den Strassen, welcher achtlos liegengelassen oder einfach weggeworfen wird. Endlich am Treffpunkt am Strandbad Seegräben angekommen, trafen wir wieder unsere Parallelklasse. Nach einer ausgiebigen Mittagspause, einer Abkühlung im See und gut gestärkt, machten wir uns dann am Nachmittag auf zu unserer Unterkunft in Wetzikon.

DSC_0302 DSC_0303 DSC_0304 DSC_0306  DSC_0346 DSC_0331  DSC_0301 DSC_0297

DSC_0282

DSC_0279 DSC_0278

Auf dem Weg zurück nach Wetzikon wurden wir von Herrn Weissenbergers Frau und seinen zwei Söhnen mit einem Eis überrascht. Nach dieser kühlen Erfrischung hatten wir alle neue Kraft geschöpft, um noch den letzten Rest unseres Weges in Angriff zu nehmen. Um ca. 17 Uhr kamen wir dann endlich bei unserer Unterkunft, der Sportanlage Meierwiesen in Wetzikon, an. Nach der Zimmerverteilung erhielten wir genügend Zeit, um uns einzurichten und die Umgebung auszukundschaften.

DSC_0506DSC_0514 DSC_0513 DSC_0510

Natürlich hatten wir nach diesem strengen und heissen Tag einen riesen Hunger. Glücklicherweise gab es im Restaurant der Eishalle Wetzikon ein leckeres Abendessen, das uns erneut gut stärkte für den ereignisreichen Abend der uns bevorstand.

Nach dem Abendessen gingen wir dann noch alle zusammen in den Wald, um an einem gemütlichen Lagerfeuer einige Marshmellows zu bräteln.

DSC_0540 DSC_0541 DSC_0539 DSC_0533

DSC_0282 2 DSC_0281 DSC_0280 DSC_0278 2 DSC_0277

DSC_0551DSC_0560DSC_0548

Doch das war noch lange nicht alles! Auf einmal sind unsere beiden Anjas spurlos verschwunden. Niemand wusste wo die Beiden waren und was sie vorhatten. Alle haben sich riesige Sorgen gemacht und die Suche nach ihnen ging los. Als dann plötzlich immer wieder Geräusche aus dem Waldinneren zu hören waren, stieg langsam Angst und Panik auf. Gerade als wir alle langsam wirklich am Verzweifeln waren, spragen zwei dunkle Gestalten aus dem Gebüsch. Alle schrien vor Schreck auf, mussten aber kurz darauf auch lachen, da sich der Spuk sofort aufklärte. Zwei Drittklässler der Oberstufe wurden von unseren Lehrern beauftragt, ihnen bei der Nachtübung zu helfen. Der Spass ist ihnen gelungen. 😉

Nach der aufreibenden Nachtübung gings dann beruhigt zurück zur Unterkunft, wo wir uns gegen Mitternacht schlafen legten.

(Bericht von Anna, Delia und Michelle)

Nach einer aufregenden Nacht begann der Freitag um 7.30 Uhr. Herr Weissenberger polterte uns aus dem Schlaf. Alle schienen nach der eher kurzen Nacht noch etwas müde zu sein. Aber das ausgewogene Frühstücksbuffet erheiterte dann schnell unsere Gemüter. 🙂

IMG_2320

Nachdem wir anschliessend unsere Zimmer wieder auf Vordermann gebracht hatten, marschierten wir mit Sack und Pack zur Kläranlage Flos.

DSC_0563

DSC_0577 DSC_0576 DSC_0573

In der Kläranlage führte uns Ueli Muggli herum. Zwar war die Führung spannend, wir waren aber ein wenig müde vom vielen Laufen und der Geruch des Abwassers war sehr unangenehm.

DSC_0606 DSC_0598 DSC_0596 DSC_0594DSC_0300DSC_0299DSC_0296DSC_0295

DSC_0627 DSC_0625 DSC_0621

Am Mittag konnten wir uns dann selbst verpflegen. Wir trafen uns um 13.30 Uhr vor der Badi Meierwiesen in Wetzikon, wo wir uns vom Laufen erholen, eine Abkühlung geniessen, Fussball spielen oder einfach nur ausgiebig miteinander quatschen konnten.

Als Dank für unsere Müll-Sammel-Aktion spendierte uns dann noch der Gemeindebeamte Herr Müllhaupt ein Glacé.  Nach der willkommenen Abkühlung machten wir uns der Sonne entgegen unter der drückenden Hitze wieder auf den Heimweg nach Hinwil.

Die Füsse schmerzten, aber der Spass den wir hatten machte das alles wieder wett. Die Schulreise war eine tolle Erfahrung und fürhrte uns eindrücklich vor Augen wie viel Müll und Abwasser unsere Gesellschaft tagtäglich produziert.

DSC_0250

DSC_0202 DSC_0201 DSC_0176 DSC_0174

DSC_0172 DSC_0164 DSC_0143

DSC_0418

(Bericht von Deniz und Gina)